Die ersten Jungpflanzen sind da

Gartenbau ist immer auch ein Pokerspiel. Es gibt im mehrjährigen Mittel zwar Konstanten, aber die gelten immer nur plusminus einiger Tage bis Wochen.
Anfang März kommt in der Regel die erste Möglichkeit etwas zu säen oder zu pflanzen. Dabei dauert das Zeitfenster, in dem die Bodenfeuchtigkeit passt oft nur Stunden bis Tage – ein Eiertanz.

image

Hätte man das super Wetter letzte Woche erwartet, wäre ein Liefertermin eine Woche früher optimal gewesen.
Der Hintergrund ist: Die Jungpflanzen sollten so schnell wie möglich in den Boden. Wartet man länger als ca. 10 Tage mit der Pflanzung werden sie überständig: Ein Mangel an Platz und Nährstoffen führt zu Wuchsdepressionen. Eine Möglichkeit das hinaus zu zögern ist die Haltung der Jungpflanzen bei kühlen Temperaturen und trockenen Bedingungen. Das verzögert ihr Wachstum.
Allerdings lässt der letzte Wetterbericht auf eine Pflanzung am Freitag hoffen.
Keine Panik, es gibt keinen Handlungsbedarf. Das Beet-Team macht das für alle. Wir freuen uns schon auf die Ernte im April und Mai.

image

2 Gedanken zu „Die ersten Jungpflanzen sind da“

  1. Ich bin jedes Mal immer wieder ganz begeistert über das, was hier von Dir Stefan und von Deinem Beet-Team geboten wird an Pflanzenwunder, an Einsatz, an Enthusiasmus. Danke so viel mal, dass Ihr diese Arbeit macht!
    Es ist auch immer so eine klasse Idee, das Beet schon gleich mit Ernten zu eröffnen!
    Ich freue mich schon so auf die neue Beet-Saison.
    Bis bald mit ganz herzlichen Grüßen vom großen Beet-Fan Andrée

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.