Schnecken an Jungpflanzen

Wer sich bei Aussaaten wundert, dass nur wenige Jungpflanzen wachsen, der sollte sich diese genauer anschauen.

image

Trotz einer Keimfähigkeit von über 80% waren bei dieser Aussaat Solidago virgaurea (Europäische Goldrute) und Grindelina robusta (Grindeline) nur sehr fleckig gekeimt. Zu erwarten wäre trotz einer schlechten Keimung ein gleichmäßiger Auflauf.

image

Bei näherer Betrachtung waren Pflanzenreste sichtbar: z.B. Keimblätter in Samenschale mit sauberer „Schnittkante“. Schneckenfraß?
Vor allem bei langsam wachsenden Kulturen wird Schneckenfraß oft mit einer schlechten Keimung verwechselt, weil sich Schnecken tagsüber sehr gut verstecken. Nachts werden die zarten Keimling verspeist.

image

image

image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu