Zuckererbsen – jetzt gehts los

Die ersten Zuckerschoten sind da. Erbsen bilden bei ständiger Beerntung immer mehr Früchte. Sobald man die Schoten reif werden lässt, wird die Pflanze faul und hört auf neue Blüten zu bilden. Verständlich: Das Ziel (Nachwuchs) ist erreicht.

image

Am besten man reißt den geschossenen Namenia (Rübstiel/Stielmus) nebenan aus und lässt ihn liegen: Das lenkt die Schnecken ab und verschafft Mairübchen und Erbsen mehr Luft. Zusätzlich sollten die Erbsen zu den Dicken Bohnen geführt werden. Diese dienen als Rankhilfe.

image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu