Zuckerhut-Lichtung im Urwald

image

Eine sehr einfache aber lohnende Kultur zum Saisonende ist gepflanzter Zuckerhut. Aussaat im Juli, Pflanzung im August. Mittlere Düngung und tief gelockerter Boden ist von Vorteil.  Ein Hackgang 2-3 Wochen nach der Pflanzung genügt um ein gutes Ergebnis einzufahren.
Die meisten Beikräuter keimen im Spätsommer nur noch langsam, deswegen wachsen die Zuckerhut-Jungpflanzen ihnen rasch davon.
Geerntet zum ersten Frost sind die ovalen Köpfe im Kühlschrank wochenlang haltbar.
Die großen Blätter sind eine super Grundlage um Wraps daraus zu wickeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.