Archiv der Kategorie: Gartenwissen

Blumenkohl vor der Ernte abdecken

Sobald man beim Blumenkohl die weiße Blüte sieht, kann man etwa 3-5 Tage später die Ernte einplanen.

So sieht ein erntereifer Blumenkohl aus.

Einige Tage vorher wurde die Blumenkohl Blüte durch umknicken der Blätter abgedeckt. Das bewirkt eine schöne weiße Farbe. Ansonsten wird die Blüte in der Sonne schnell gelblich. Keine Sorge, die Pflanze hat trotzdem noch genügend Kraft in der Wurzel und in den großen Blättern.

Wenn man zu lange mit der Ernte wartet, schwindet die weiße Pracht schnell.

Frühlingszwiebeln im Sommer

Die Zwiebeln stehen etwas eng: Eine gute Gelegenheit schon mal davon zu naschen. Wenn der Abstand der verbleibenden Zwiebelpflanzen etwa 5-10 cm beträgt, können diese auf eine schöne Größe wachsen und im Spätsommer eingelagert werden. Bei mittelfeuchtem Boden können die überzähligen Exemplare einfach ausgerissen werden.

Stecklinge von Heidelbeeren und Stachelbeeren

Vor dem Austrieb im Frühjahr können im Garten leicht Stecklinge von Heidelbeeren und Stachelbeeren gemacht werden. Sobald die Temperaturen steigen, bewurzeln sie und bilden Blätter. Mit Stecklingen von roten sowie schwarzen Johannisbeeren und vielen anderen Beerensträuchern funktioniert die Methode genauso.

Einjährige Triebe auf die richtige Länge Schneiden. Der Großteil des geschnittenen Holzes sollte sich später im Substrat befinden. Steckhölzer müssen nicht unbedingt von der Spitze der Pflanze stammen. Auch Mittelstücke von jungen Trieben wachsen gut an.

Substrat aus 90% Sand und 10% Anzuchterde mischen, bis ca. 1 cm unter den Rand einfüllen und glatt andrücken. Steckhölzer ganz auf den Grund drücken.

Durchdringend angießen.

!! Das Wasser muss durch Löcher am Boden ablaufen können. Staunässe vermeiden !!

An einen schattigen Ort stellen. Wurzelbildung und Feuchtigkeit alle 1-2 Wochen kontrollieren.